Sie sind hier: Startseite Forschung Archiv Kolloquium für Manfred Groten zum 65. Geburtstag

Kolloquium für Manfred Groten zum 65. Geburtstag

 

Europäische Geschichte regional
Perspektiven der rheinischen Landesgeschichte im 21. Jahrhundert
Kolloquium für Manfred Groten zum 65. Geburtstag
Fr., 14. November 2014
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Festsaal

 

Manfred Groten feiert im November 2015 seinen 65. Geburtstag. Aus diesem Anlass richtet die Abteilung für Rheinische Landesgeschichte des Bonner Instituts für Geschichtswissenschaft ein Festkolloquium aus.
Ziel der Tagung ist es, die europäischen Perspektiven der rheinischen Landesgeschichte auszuloten. In Anknüpfung an Manfred Grotens Forschungsinteressen und entsprechend dem Epochen übergreifenden Anspruch der rheinischen Landesgeschichte in Bonn wollen wir dabei insbesondere das „Mittelalter“ von der Spätantike bis in das 16. Jahrhundert in den Blick nehmen. Ausgewählte Experten des Faches zeigen in ihren Vorträgen exemplarisch die Verflechtungen des Rheinlands mit Europa auf und reflektieren Möglichkeiten zur weiteren Europäisierung der rheinischen Landesgeschichte.

 

9.00 Grußworte

Dekan Prof. Dr. Andreas Bartels
Philosophische Fakultät der Universität Bonn

Dr. Norbert Kühn
Landschaftsverband Rheinland

Prof. Dr. Winfried Schmitz
Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn

 

9.30 Deutsche Landesgeschichte europäisch – Herausforderungen, Grenzen, Chancen
Andreas Rutz, Münster / Bonn


10.00 Spätantik-frühmittelalterliche Grabinschriften auf dem ager Ursulanus in Köln
Winfried Schmitz, Bonn


10.45 Kaffeepause


11.15 Das Rheinland im merowingischen Frankenreich
Matthias Becher, Bonn


12.00 Die Hospitälerlandschaft der Rheinlande im Mittelalter
Michel Pauly, Luxemburg


12.45 Mittagspause
14.00 Das Selbstbild rheinischer Hochadliger auf Siegeln
Andrea Stieldorf, Bamberg


14.45 "So man daselbst das hochwurdige heilige sacrament umbtragt ..." Prozessionen in der Stadt des Spätmittelalters
Sabine von Heusinger, Köln


15.30 Kaffeepause


16.00 Deutschlands Westen – Frankreichs Osten. Probleme der Historiographie und Perspektiven landesgeschichtlicher Forschung in der Frühen Neuzeit
Stephan Laux, Trier


16.45 Kommentar und Schlussdiskussion
Manfred Groten, Bonn


17.30 Laudatio
Wilfried Reininghaus, Senden


18.15 Empfang


Tagungsort:
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Festsaal des Universitäts-Hauptgebäudes
Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn


Kontakt:
PD Dr. Alheydis Plassmann / Dr. Andreas Rutz
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Institut für Geschichtswissenschaft
Abteilung für Rheinische Landesgeschichte
Am Hofgarten 22
53113 Bonn
Tel. 0228 / 73-7553
Fax: 0228 / 73-7562
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Den Flyer der Veranstaltung mit allen Informationen finden Sie hier.

Artikelaktionen